Schriftenreihe

der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft


Band 3 der Schriftenreihe der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft ist erschienen!

Zum 140. Todestag von Ludwig Feuerbach hat die LFG zusammen mit der Redaktion von "Aufklärung & Kritik" einen weiteren Band ihrer Schriftenreihe herausgegeben, die zugleich dem verstorbenen Ehrenvorsitzenden der LFG ein ehrendes Andenken bewahren möchte. Prominente Autoren haben Beiträge zur Verfügung gestellt, so dass mit knapp 250 Seiten eine informative und interessante Ausgabe zusammengestellt werden konnte.
Gegen eine Schutzgebühr von 10.- EUR (zuzügl. 1,50 EUR Porto und Verpackung) können Sie diese Schrift bei der LFG erwerben.


Das Inhaltsverzeichnis und das Vorwort der Ausgabe können Sie auf der Übersichtsseite der Zeitschrift "Aufklärung & Kritik einsehen.

Sowohl die Nürnberger Nachrichten vom 03.09.2012 als auch die Nürnberger Zeitung vom 13.09.2012 brachten Berichte zu dieser Ausgabe, die wir Ihnen auf unserer Presseseite vorstellen können.


Band 2 der Schriftenreihe der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft ist erschienen!

Thema: PJA und Andreas Feuerbach als Exponenten des Bürgertums im 19. Jahrhundert; Dr. Alfred Kröner, MA (Nürnberg) hat uns seine Doktorarbeit zur Publikation zur Verfügung gestellt, wofür ihm unser Dank gilt. Die Herausgabe erfolgte zusammen mit unserer Schwestergesellschaft Gesellschaft für Kritische Philosophie Nürnberg, so dass das Heft zugleich als Sonderheft 12 von deren Zeitschrift Aufklärung & Kritik publiziert wurde.

Gegen eine Schutzgebühr von 10.- EUR (zuzügl. Porto und Verpackung) können Sie diese Schrift, die einen Umfang von 196 Seiten hat, bei der LFG erwerben.


Aus dem Inhalt:
- Bayern in der Zeit von 1799 bis zur Reichsgründung 1871 - Die männlichen Mitglieder der Familie Feuerbach als paradigmatische Bildungsbürger des 19. Jahrhunderts - Paul J. A. Feuerbach: sein Weg nach Bayern, sein dortiges Wirken und seine gesellschaftliche Stellung - Die Söhne der Familie Feuerbach in der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts - Ludwig Andreas Feuerbach, sein Leben und Wirken - Vater und Sohn Feuerbach – ein Vergleich - Wirkungen des Paul J. A. und Ludwig A. Feuerbach in ihrer Zeit und auf die Nachwelt

Sehen Sie dazu auch den Bericht der Nürnberger Nachrichten vom 12.05.2007 zu dieser Ausgabe!


Band 1 der Schriftenreihe der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft

Zum 200. Geburtstag im Jahr 2004 haben Prof. Dr. Werner Schuffenhauer und Helmut Walther im Rahmen der LFG das 1879 erschienene Buch der Tochter Ludwig Feuerbachs, Leonore Feuerbach, neu herausgegeben, in dem diese aus dem Werk ihres Vaters wichtige Aussprüche gesammelt und nach Themengebieten geordnet publiziert hat. Daß dies ganz im Sinne ihres verstorbenen Vaters gewesen ist, läßt sich einem Brief Ludwig Feuerbachs an Konrad Deubler vom 3.11.1862 entnehmen: "Eine von mir noch ungelöste Aufgabe ist es, einen volkstümlichen Auszug aus meinen sämtlichen Schriften zu machen. Ich will es mir einprägen, auch diese Aufgabe als eine Schuld an Sie, an das Volk überhaupt, zu betrachten, dann werde ich sie gewiß auch lösen".
Neben einem Vorwort von Wilhelm Bolin bietet die Schrift vor allem einen Lebensüberblick zu Leonore Feuerbach sowie verschiedene, teils neu aufgefundene Abbildungen dieser Ludwig Feuerbach sehr nahestehenden Tochter. Gegen eine Schutzgebühr von 5.- EUR (zuzügl. Porto und Verpackung) können Sie diese Schrift, die einen Umfang von VI + 107 Seiten hat, bei der LFG erwerben.


Aus dem Inhalt:

Vorwort von Wilhelm Bolin

Aussprüche Ludwig Feuerbachs zu den Themengebieten Philosophie, Wissenschaft, Kunst, Religion, Gottheit, Christentum, Glaube, Humanität, Liebe, Ethik, Tod und Unsterblichkeit, Willensfreiheit

Werner Schuffenhauer: "...die Tochter nicht nur meines Leibes sondern auch Geistes" - Leonore Feuerbach


Die junge Leonore Feuerbach