I n f o r m a t i o n
 




Der Vorstand der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V.:

Geschäftsstelle: Helmut Fink, Scharnhorststr. 34, 90491 Nürnberg
E-Mail: info@ludwig-feuerbach.de
Steuer-Nr.: 241/109/79031
Bankverbindung: Raiffeisenbank Zirndorf, BLZ: 760 696 69, Kto.-Nr.: 160520
IBAN: DE25760696690000160520, BIC: GINODFIZIR

Erster VorsitzenderHelmut Finkfink@ludwig-feuerbach.de
Zweiter VorsitzenderDr. Frank Schulzeschulze@ludwig-feuerbach.de
SchriftführerUlrike Ackermann-Hajekackermann-hajek@ludwig-feuerbach.de
KassierDr. Rainer Rosenzweigrosenzweig@ludwig-feuerbach.de
   
Beisitzer des VorstandsDr. Michael Jeske, Dr. Dr. Joachim Kahl, Dr. Alfred Kröner, Hans-Jürgen Stubig, Helmut Walther 



Wissenschaftlicher Beirat der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V.:

Ehrenvorsitzender: Prof. Dr. Werner Schuffenhauer (Berlin) †

Dr. Michael Jeske (Mainz)Dr. Dr. Joachim Kahl (Marburg)
Dr. Alfred Kröner, M.A. (Nürnberg)Bernd Nürnberger (Erlangen)
Prof. Dr. Hans-Martin Sass (Bochum/Washington)Prof. Dr. Christian Thiel (Erlangen)
Helmut Walther (Nürnberg)Dr. Josef Winiger (Kaltental)


Mitgliedschaft:

Informieren Sie sich im Gründungsaufruf über die Ziele der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V.
Falls Sie diese Zwecke unterstützen wollen und sich für eine Mitgliedschaft interessieren, können Sie sich hier über die Mitgliedsbedingungen informieren und ein Antragsformular ausdrucken.


An dieser Stelle möchten wir Ihnen laufende Projekte der Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft e.V. vorstellen:

1. Allgemein finden Sie die Ziele unserer Gesellschaft im Gründungsaufruf beschrieben.

2. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für kritische Philosophie Nürnberg werden diverse Vortragsabende zu Themen abgehalten, die sich mit dem Werk, dem Leben und der Familie Ludwig Feuerbachs beschäftigen; in der Zeitschrift "Aufklärung und Kritik" erscheinen zu den genannten Themen entsprechende Sonderhefte und Artikel.

3. Nachdem es inzwischen gelungen ist, auch in Erlangen zur Würdigung des Philosophen durch die Benennung eines Platzes nach ihm zu erreichen sowie dort zu seinen Ehren ein Denkmal zu errichten (s. Startseite unten bzw. Pressebericht aktuell), galt das Hauptaugenmerk der Vorbereitung des 200-jährigen Geburtsjubiläums von Ludwig Feuerbach im Jahr 2004 (28. Juli). Informieren Sie sich hier über die zahlreichen Aktivitäten zu diesem Anlaß!

4. Die Gesellschaft gibt eine eigene Schriftenreihe heraus, mit der insbesondere schwer zugängliche Veröffentlichungen vergangener Tage neu publiziert werden sollen. Die Nr. 1 - 3 dieser Schriftenreihe sind erschienen - informieren Sie sich hier.